Autorennbahn-Systeme

Hier können Sie mehr über verschiedene Rennbahnen und Bahnsysteme, Maßstäbe und Anbieter erfahren.

photo credit: Racetrack battles via photopin (license)

Was ist der Maßstab einer Autorennbahn?

Der Maßstab beschreibt das Verhältnis zwischen dem jeweiligen Modell der Autorennbahn und der tatsächlichen Rennstrecke im Original. Aktuell gibt es Autorennbahnen in den Maßstäben 1:24, 1:32, 1:43 und 1:64.

Bei den Kunststoff-Autorennbahnen weit verbreitet ist der Maßstab 1:32. In den Systemen der bekannten Hersteller, wie AutoArt, Scalextric, Ninco und SCX, wird dieser Maßstab vorwiegend bei Bahnen für Erwachsene verwendet.

Das Carrera-Schienensystem ist auch im Maßstab 1:24 erhältlich, eine Besonderheit dabei ist, dass dieses auch für Fahrzeugmodelle im Maßstab 1:32 geeignet ist.

Der Maßstab 1:43 ist vor allem bei Einstiegsmodellen wie der beliebten Carrera GO!!! oder Bahnen z. B. von Artin oder Racy zu finden. Diese Rennbahnen eignen sich auch besonders als Einstieg für Kinder ab 6 Jahren.

Die Alternative – Autorennbahn aus Holz

Als Alternative zu Kunststoff-Autorennbahnen werden Holzrennbahnen beispielsweise von der  Firma Slotfire in den Maßstäben 1:24 und 1:32 hergestellt und sind inzwischen auch für den Hobby-/Privatbereich verfügbar. Neben Schienensystemen gibt es Modulsysteme, bei denen die Rennstrecke in frei kombinierbare MDF-Platten integriert ist. Die Vorteile liegen hier im schnelleren Auf- und Abbau, einer verbesserten Verwindungssteifigkeit und ein besserer Grip auf der Strecke.

Ein häufig verwendetes Bahnsystem im Clubsport wird von der Firma Plazidus angeboten, welche Holzbahnen in Modulbauweise, als Bausatz oder Fertigelemente, herstellt.

Steuerung der Rennbahnen

Man unterscheidet bei der Bahnsteuerung zwischen dem älteren internationalen System und dem neueren digitalen Verfahren. Bei  analog geregelten Rennbahnen steuert jeder Regler eine bestimmte Bahn. Auf jeder Bahn kann nur ein Fahrzeug individuell gesteuert werden und auch Fahrbahnwechsel sind nicht möglich. Bei neueren digitale Autorennbahnen wird nicht mehr die Spannung der Bahn geregelt, sondern die Fahrbefehle direkt an einen Mikrochip im Fahrzeug gegeben. So kann jedes Fahrzeug unabhängig von der jeweiligen Bahn angesteuert werden. Dies ermöglicht Spurwechsel und Überholmanöver, die durch Weichen geregelt werden.

Neben analogen Rennbahnen werden zwischenzeitlich von den meisten Herstellern digitale Systeme angeboten. Über die Besonderheiten können Sie auf den Seiten Analoge Systeme und Digitale Systeme einer Autorennbahn mehr erfahren.